Skip to main content

Schule und Kindergärten besuchen Altstadtschule in Oberkirch

In diesem Jahr lud die Schauenburg-Schule zum Thema „Kinder mit Förderbedarf beim Übergang bestmöglich unterstützen“ ein. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Katharina Schmälzle, erläuterte die Kooperationslehrerin Uta Wunderle die Aktualität des Themas. Anschließend fuhr die etwa 30 Personen große Gruppe in die Altstadtschule Oberkirch. Dort stand der Besuch des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen auf dem Programm. Dieser Dienst unterstützt Kräfte in pädagogischen Einrichtungen, um Kindern mit Förderbedarf beste Chancen zu ermöglichen. Schulleiterin Anja Huber begrüßte die Besucher und gab Einblick in die Arbeitsweise der Schule. Eine Präsentation informierte über Kontaktmöglichkeiten und Ansprechbarkeit der Experten. Die Schulleiterin führte durch das Schulhaus und machte Mut, Entwicklungsverzögerungen schon früh durch gezielte Förderung zu begegnen.

Die Teilnehmerinnen waren sehr interessiert und stellten immer wieder Fragen, diskutierten aber auch über schulpolitische Vorgaben und gegebene Zeitfenster. Termine werden im aktuellen Beratungsprozess immer früher angesetzt, sodass die gemeinsame Arbeit von Kindergarten und Schule umso wichtiger ist.

Im Rahmen des Nachmittages wurde Uta Wunderle als Kooperationslehrerin verabschiedet. In Urloffen kam sie dieser Aufgabe länger als 15 Jahre nach. Schulleiterin Katharina Schmälzle überreichte einen Blumengruß und dankte im Namen von Kindergarten und Schule für ihr großes Engagement und den herzlichen Einsatz, zum Wohle der Kinder.

Schauenburgschule Urloffen