Skip to main content

Digitale Medien

unterstützen Visualisierung im Unterricht

Mit Unterstützung des Kreismedienzentrums Offenburg hat sich die Schauenburgschule Urloffen auf den Weg gemacht digitale Techniken für den Unterricht zu nutzen.
Schritt für Schritt wurde in gemeinsamen Gesprächen mit der Gemeinde und den Schulberatern über Medienausstattung und mögliche Einsatzszenarien gesprochen. Mit Engagement und Fachwissen brachten sich die Experten aus Offenburg, Arnd Kimmig und Daniel Zimmermann, in die Planungsschritte ein.
Wichtig ist dem Kollegium sowie der Schulleitung vor allem das Bewahren grundlegender Lern- und Arbeitsweisen der Grundschule. Verstehen und Begreifen durch Material und haptische Erfahrungen stehen nach wie vor im Mittelpunkt. Lernen als Beziehungsgeschehen zwischen Lehrern und Schülern ist und bleibt Gelingensfaktor im Unterricht. Doch können digitale Techniken sinnvolle Ergänzungen anbieten, wenn es um die Visualisierung und Darstellung von Unterrichtsinhalten geht.
In einem ersten Schritt wurden drei Klassenräume mit Bildschirmen ausgestattet. Entsprechend erhielten drei Kolleginnen i-Pads um damit Inhalte vorzubereiten und im Unterricht darzustellen. Die Geräte fungieren außerdem als Dokumentenkamera. Eine moderne Technik, die im Unterricht künftig Projektoren und Folien ersetzen kann.
Die Lehrerrolle und die Schule als sozialer Raum bleiben durch die neuen Geräte unberührt und sind weiterhin von zentraler Bedeutung. Nicht die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit den Geräten sondern die Lehrer. Diese erhalten eine sinnvolle Unterstützung.
Mit diesem Grundgedanken hat die Schule einen Schritt in Richtung Medienkonzept einer Grundschule gelegt. Es gilt nun im Kollegium wertwolle Erfahrungen auszutauschen, Fortbildungen zu besuchen und mit Unterstützung der Gemeinde den eingeschlagenen Weg auszubauen.
Die Gemeindeverwaltung begrüßt diese Initiative und erarbeitet aktuell ein kohärentes Medienkonzept für alle Grundschulen.

Abschluss vor den Herbstferien

Erntedankfeier „Eine Hand voll Erde“ Am Freitag, den 26.10.2018, feierte die Schauenburgschule Erntedank. Die Kinder der ersten Klasse mit Frau Näger zeigten dabei, welche Früchte und welches Gemüse sie besonders mögen. Das Märchen vom „Geschenk der Löwin“ spielte die Religionsklasse 3 und malte eine schöne Kulisse dazu. Zum Lied „Eine Hand voll Erde“ tanzte die Klasse 4. Johanna Ritter und Marie Zoike spielten dazu auf ihren Querflöten, begleitet von Frau Holz und Herrn Thüsing. Pfarrer Allgeier spendete den Erntedanksegen für alle. Zum Schluss gab es noch für jedes Kind einen Apfel auf die Hand. (Stephan Thüsing)

Frederick Tag mit TINO

Am „Frederick-Tag“ kam der aus dem Fernsehsender „Kika“ bekannte Kinderbuchautor und Vorleser „Tino“ in die Schauenburgschule nach Urloffen. Rund 60 Dritt- und Viertklässler erlebten eine faszinierende Lesestunde, welche sie in das geheimnisvolle Land Indien führte.

Weiterlesen

Lesepatenprojekt der Schauenburgschule

Auch in diesem Schuljahr wird es an der Schauenburgschule Urloffen wieder ein Lesepatenprojekt geben. Bereits ab Oktober sollen die Begegnungen zwischen großen und kleinen Lesern stattfinden. Zu vorab festgelegten Zeiten besuchen ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger die Zweitklässler im Unterricht. In diesem Rahmen werden bereitgestellte Texte erlesen, Inhalte aber auch besprochen und thematisiert. Lesepaten motivieren zum Lesen, sind Vorleser, Zuhörer oder Gesprächspartner beim Austausch über Gelesenes. Durch die hohe Anzahl an Lesepaten ist es möglich, dass alle Kinder der zweiten Klasse in den Genuss dieses besonderen Projekts kommen. Mit viel Freude werden die Leseexperten wöchentlich erwartet. Das Projekt bereitete den aktiven Lesepaten im letzten Schuljahr so viel Freude, dass die Aufgabe gerne weitergeführt wird. Möchten Sie sich den Lesepaten der Grundschule Urloffen anschließen? Gerne können Sie sich telefonisch in der Schule melden und sich ganz unverbindlich informieren (07805-97236). Das Kollegium und die Schulleitung der Schauenburgschule Urloffen

Schauenburgschule Urloffen